Vorhang auf!

Mattes Weißbach durchquert als „Der Stummschwätzer“ mühelos Zeit und Raum – fesselt sein Publikum durch das Visuelle. Er macht vergessen, daß es für lebendige Geschichten keiner Worte bedarf – Blick und Geste sagen genug.

Pantomime war der erste Weg zur Bühne. Es folgen Jahre des Sprechtheaters und Ausflüge in die Welt der Musiker. Die Mime bleibt das imaginäre Steckenpferd, das ihn in den Proberaum und auf die Bühne begleitet.

Mittlerweile europaweit unterwegs hat der Stummschwätzer für jeden Zuschauer das Passende im imaginären Koffer.
Neben seinen „Standart“programmen kreiert er für besondere Anlässe auf Wunsch Einmaliges und Individuelles, für die Augen des auserwählten Publikums.